evm-connect Hotspot in Bassenheim

Freuen sich über den neuen WLAN-Punkt für den Jugendtreff in Bassenheim (v.l.): Schulleiterin Martina Fett, Janka Löhr, Marco Brück (KEVAG Telekom), Claudia Probst (evm), Ortsbeigeordneter Uwe Weber, Andrée Garmijn, Ortsbürgermeister Arno Schmitz und Verbandsgemeindebürgermeister Georg Hollmann.Foto: evm/Frey

Bassenheim. Ganz einfach und schnell im Internet surfen – das können nun die Kinder und Jugendlichen beim Besuch des Jugendtreffs in Bassenheim. Denn hier hat die Energieversorgung Mittelrhein (evm) zusammen mit ihrer Tochter KEVAG Telekom kostenlos einen Hotspot eingerichtet.

Dass gerade die Ortsgemeinde Bassenheim und insbesondere der dortige Jugendtreff in diesen Genuss kommt, ist Uwe Weber, Beigeordneter des 3.000-Einwohner-Ortes, zu verdanken. Er gewann den WLAN-Punkt beim Gewinnspiel im Rahmen des sechsten evm-Zukunftsforums im vergangenen Oktober.

„Über den Gewinn haben wir uns sehr gefreut“, erklärt Arno Schmitz, Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Bassenheim. „Für uns im Gemeinderat war sofort klar, dass wir damit den Jugendtreff in der Grundschule ausstatten.“ Den gut angenommenen Jugendtreff, der sich in den Räumlichkeiten der Grundschule befindet, besuchen regelmäßig 30 bis 40 Jugendliche. Die Kinder und Jugendlichen können dort künftig kostenfrei, schnell und komfortabel im Internet surfen.

Die Digitalisierung sei ein wichtiger Standortfaktor für die Städte und Ortsgemeinden in der Region, erklärt Claudia Probst, Leiterin der kommunalen Betreuung Städte und Gemeinden bei der evm. Umso wichtiger sei es für die evm, ihnen in diesem Punkt als kompetenter Partner zur Seite zu stehen.

Für Kommunen ist die Ausstattung von Plätzen und Treffpunkten mit WLAN wichtig. Das mache die Gemeinden attraktiv für ihre Bewohner, aber auch Besucher. Hier unterstütze man mit einem sicheren und stabilen Netz ohne hohen Wartungsaufwand, so Claudia Probst. Dem stimmt auch Georg Hollmann, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Weißenthurm, zu: Die aktuelle Netzqualität vor Ort sei für viele Menschen ein entscheidender Standortvorteil – ob zum Wohnen, Arbeiten oder für das Ansiedeln von Firmen. Daher freue man sich, in der evm einen zuverlässigen und kompetenten Partner an der Seite zu haben.

Das hat sich auch schon in der Vergangenheit bestätigt: Neben dem WLAN-Hotspot für den Jugendtreff hat die Ortsgemeinde bereits einen öffentlichen Internetzugang an der Karmelenberghalle zusammen mit evm und KEVAG Telekom geplant.

Pressemitteilung Energieversorgung Mittelrhein AG