Dubiose Werber in Wolken unterwegs!

Unseriöse Personen sind seit einigen Tagen in Wolken unterwegs: Sie versuchen Kunden der KEVAG Telekom GmbH (KTK) zum Teil unter Vortäuschung falscher Tatsachen zu einem Vertragswechsel ihres Internetanbieters zu bewegen. „Die Werber greifen die KEVAG Telekom massiv und zu Unrecht an“, sagt Christof Furch, Bereichsleiter Vertrieb und Marketing bei der KEVAG Telekom. Sie behaupten, der Internetanschluss über das Kabelfernsehen der KEVAG Telekom würde zum 26. Dezember abgeschaltet, wie mehrere Kunden berichten. Außerdem werden die Anwohner dazu aufgefordert, schnell einen sogenannten „Wechselbogen“ an der Haustür auszufüllen, damit auch weiterhin der Internetanschluss da wäre. In Wahrheit wird damit ein neuer Vertrag abgeschlossen. „Das alles stimmt natürlich nicht“, erklärt Bernd Gowitzke, Geschäftsführer der KEVAG Telekom. „Mit unseren Kabellösungen sind 300 Mbit/s möglich. Dafür haben wir das Kabel-Glasfasernetz in Wolken schon seit einiger Zeit durch große Investitionen ausgebaut. Wir schalten nichts ab. Das Gegenteil ist der Fall. “Die KEVAG Telekom bittet die Bürger um Vorsicht an der Haustür – insbesondere bei Vertragsabschlüssen. „Unsere Angebote können interessierte Kunden auf unserer Internetseite, in unserem Kundenzentrum in Koblenz oder telefonisch abrufen“, erklärt Christof Furch. „ Sollten Zweifel sein, können sich betroffene Kunden gerne jederzeit an uns wenden.“ Die KEVAG Telekom ist unter der Telefonnummer 0261/20-16-20 oder unter www.ktk.de erreichbar.